Produkte & Verpackungen
zuverlässig beschriften
Produkte & Verpackungen
zuverlässig beschriften
Entwicklung & Herstellung
"Made in Germany"
50 Jahre Erfahrung in
Mittelstand & Industrie

Etikettierer nimmt Inkjet-Drucker "huckepack"

So kennzeichnet Druckdienstleister Prinovis regionale Zeitschriften verwechslungssicher

Prinovis ist einer der größten Druckdienstleister Europas. Jedes Jahr bedruckt das Unternehmen mit seinen 500 Mitarbeitern fast 30.000 km² Papier und konfektioniert damit mehr als 700 Millionen Druckerzeugnisse. Unter anderem druckt Prinovis die Magazine großer Zeitungsverlage und legt ihnen regional unterschiedliche Beilagen und Warenproben bei. Die Illustrierten müssen zuverlässig in ihr jeweiliges Zielgebiet geliefert werden – eine logistische Meisterleistung. Für die verwechslungssichere Kennzeichnung sorgt ein Etikettenspender vom Typ Alpha Compact, der einen Inkjet-Drucker aus der Markoprint-Serie von Bluhm Systeme "huckepack" trägt.

Video ansehen:

Anwenderbericht (PDF):

Ein Buchstabe pro Verkaufsregion

Für den Versand werden Pakete aus durchschnittlich etwa 50 einzelnen Druckexemplaren gebildet und in Folie eingeschweißt. Bevor die unterschiedlichen Pakete auf Paletten gestapelt werden, müssen sie verwechslungssicher mit dem Buchstabenkürzel ihrer jeweiligen Zielregion gekennzeichnet werden. Dazu werden die Buchstaben auf kleine weiße Etiketten gedruckt, mit denen die Pakete anschließend etikettiert werden. „Für diese Aufgabe wollten wir keinen Etikettendruckspender mit Netzwerkanschluss und allem Drum und Dran“, erklärt Christoph Rogalla, Leiter der Weiterverarbeitung und Logistik bei Prinovis. Will man Etiketten individuell bedrucken, braucht man normalerweise einen Etikettendruckspender, der ein integriertes Druckmodul besitzt. „Für den Druck eines einzelnen Buchstabens war uns das zu aufwändig“, erläutert Christoph Rogalla. Für diese Anwendung schlugen die Experten des Kennzeichnungsanbieters Bluhm Systeme aus Rheinbreitbach daher einen Etikettenspender vor, der einen kleineren Drucker „huckepack“ trägt. „Diese Idee hat uns sofort überzeugt“, erinnert sich Christoph Rogalla.

"Huckepack-Drucker" fester Bestandteil der Verpackungslinien

Auf den Spendezungen der Etikettierer vom Typ Alpha Compact sitzen die winzigen Schreibköpfe des Tintenstrahldruckers Markoprint X1JET. Kurz bevor die Spender die 20 x 40 Millimeter kleinen Labels von oben auf die Zeitungsstapel aufbringen, bedrucken die X1JETs die Etiketten mit den jeweiligen Buchstaben. Normalerweise werden Markoprint-Drucker von PCs aus gesteuert. Christoph Rogalla wünschte sich jedoch ein eigenes Steuergerät, das ohne Netzwerkanschluss auskommt und Änderungen der Druckdaten direkt am Gerät ermöglicht. Denn die Druckinformationen ändern sich mehrmals täglich. Daher versahen die Spezialisten von Bluhm Systeme den Drucker mit einem eigenen Eingabedisplay. Hier konnte die Formatierung des Drucks fest hinterlegt werden. Beim Chargenwechsel müssen die Bediener also lediglich den neuen Buchstaben in das OLED-Display mit Drehrad eingeben und schon kann es weitergehen. Selbsterklärende Piktogramme führen durch das Bedienermenü.


Sie sind auf der Suche nach einer ähnlichen Lösung für Ihr Unternehmen? Mit Bluhm Systeme haben Sie den richtigen Partner an Ihrer Seite!

Kontaktieren Sie uns:

Wir beraten Sie individuell und kostenfrei.
*Pflichtfelder

Kontakt

Ihr Kontakt zu uns

+41(0)62-788-7090

E-Mail schreiben

Bluhm Systeme GmbH

Im Grund 15

CH-5014 Gretzenbach

Newsletter abonnieren